Tageszentrum Meilen - Entstehung

Von der Idee bis zur Gründung des Tageszentrums Meilen

Schon in den 80er Jahren entwickelten einige Ärztekollegen und Psychologen – unter anderen Diethelm Raff und Lilly Merz Raff – den Wunsch, für psychisch Angeschlage, einen Ort aufbauen zu können, an welchem sie sich in der Beziehung zu anderen Menschen erholen und ihre Probleme besprechen können. Es sollte von Psychiatern, Psychologen und interessierten Menschen unter Anleitung geführt werden. Wir hatten auch eine Privatklinik ins Auge gefasst und während unseren Ausbildungen hin und her diskutiert. Bei genauerer Auseinandersetzung sahen wir ein, dass wir mit einer Privatklinik mit administrativen Abläufen überhäuft würden und haben unsere Pläne dementsprechend angepasst. 

Nachdem alle ihr Studium abgeschlossen und eine zeitlang in ihrem Beruf in Einzelpraxen als Psychiater und Psychologen gearbeitet hatten, trafen wir uns Ende der 90er Jahre wieder und unser alter Wunsch wurde wieder wach. Wir taten uns zusammen und begannen zuerst mit einer Gruppentherapie.

Wir entwickelten unser Konzept weiter und dachten daran, ein Tageszentrum als Begegnungs- und Bildungszentrum aufzubauen. Wir stellten uns die Frage wie und wo wir uns niederlassen wollten. 

 

Meilen, der perfekte Orte für unser Tageszentrum

Für solch ein Tageszentrum kam uns Meilen als Bezirkshauptort am schönen Zürichsee aus verschiedenen Gründen geeignet vor. Er hatte eine grosse Nähe zur Stadt und war doch dörflich, zudem war man in alle Richtungen durch gute Verbindungen vernetzt. Wir fanden an der Dorfstrasse 140 in Meilen eine grosse, für uns geeignete Liegenschaft mit Garten.

Meilen hat sich dann auch als ideal erwiesen. Der Einzugsbereich des Tageszentrums Meilen reicht von der March/Rapperswil-Jona bis zu Uster, Horgen und natürlich Zürich. Durch die gute Zuganbindung von Meilen kommen zu uns aber auch Menschen von Winterthur und vom Aargau.

Der Name des Tageszentrums Miteinander Füreinander war schnell gefunden, ist uns doch ein Miteinander und Füreinander als Faktor für die seelische Gesundung sehr wichtig, wie Sie aus der Beschreibung des Konzeptes auf der Website tageszentrum-meilen.ch sehen können. Die Entwicklung des Gemeinschaftsgefühls ist sogar eine sine qua non für für das seelische Wohlbefinden und die Überwindung seelischer Verirrungen www.tageszentrum-meilen.ch. Sowohl Diethelm Raff wie auch Lilly Merz Raff haben schon lange vor der Gründung des Vereins Tageszentrums Miteinander Füreinander in Meilen sowohl Vorträge und Seminare gehalten als auch Texte zum Gemeinschaftsgefühl verfasst. 

Über den Namen ‚Tageszentrum‘ haben wir uns lange den Kopf zerbrochen. Einerseits wollten wir nicht, dass es zu klinisch tönt, anderseits wollten wir, dass durch den Namen klar ersichtlich wird, dass sich jemand auch den ganzen Tag bei uns aufhalten, mitleben und verschiedene Angebote besuchen kann. So haben wir uns doch für den Namen Tageszentrum Meilen entschieden. 

 

Struktur des Tageszentrums

Während der Aufbauarbeit des Tageszentrums Miteinander Füreinander haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir das Tageszentrum ohne allzu grossen administrativen Aufwand führen können. Wir alle, die wir am Aufbau und an der Mitarbeit interessiert waren, befassten uns lieber mit klinischer als mit administrativer Arbeit. Wir wollten vor allem erreichen, dass jeder unabhängig von seinem momentanen psychischen Zustand bei uns mitwirken kann und seine gesunden seelischen Anteile als positiven Beitrag für das Zusammenleben entwickeln kann, ohne das jedoch zu müssen. Es sollte ein Betreuer - Betreute Stimmung vermieden werden, eine Inklusion im Tageszentrum Miteinander Füreinander erreicht werden. Das beinhaltete, dass jeder freiwillig und unentgeltlich seinen Beitrag im Zusammenleben und Zusammenarbeiten leistet und sich dabei in der Praxis psychologisches Wissen aneignet. Wir verzichteten deshalb auf die Festlegung auf eine Diagnose und damit auf das Einholen von Kostengutsprachen. So entschieden wir uns für eine einfache Struktur, mit welcher wir die Freiheit hatten, unsere Pläne in die Realität umzusetzen Wir waren immer wieder positiv überrascht, wie viele Kollegen und interessierte Menschen gerne ihren Beitrag freiwillig leisteten und an der Freundschaft zu uns und am weiteren Forschen zu Fragen der Psychologie, des Zusammenwirkens, der Kooperation, d.h. des Miteinander und Füreinander, des gemeinsamen Erarbeitens der so wichtigen psychologischen Fragen rund um die Therapie interessiert waren.

Es ergab sich schon bald ein schönes Miteinander und Füreinander in Meilen, so wie wir es im Namen festgehalten haben.

Das Tageszentrum Miteinander Füreinander Meilen war geboren.

Tageszentrum Meilen - Entstehung

Back to Top